Wie schütze ich mein Haus vor dem Satan?

Wenn sich keine Engel im Haus befinden, wird es zum Wohnort der Teufel. Nachfolgend habe ich euch einige Tipps und Hinweise zusammengestellt, die euch in sha Allah dabei helfen, euer Haus vor den Satanen, also den schlechten Djinn zu schützen.

Zuerst einmal…

…sei gesagt, dass es sehr stark von deiner eigenen Person abhängt, ob sich die Satane bei dir wohlfühlen oder nicht. Gedenkst du häufig Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er)? Verbringst du den Großteil deiner Zeit mit guten Taten (Ibaadah)? Liest du den Koran? Wenn ja, dann distanzieren sich die Satane von dir. Denn je stärker der Glaube (Iman) einer Person ist, desto schwächer ist ihr Einfluss auf dich.

Ist es jedoch so, dass du Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) am Tag nur sehr wenig oder überhaupt nicht gedenkst? Dass du den Großteil deiner Zeit verschwendest, indem du mit Fernsehen, Videospielen, Serien und Musik beschäftigt bist? Und den Koran hälst du bestenfalls einmal pro Woche in der Hand? Dann haben es die Satane sehr leicht mit dir, und sie umgeben dich zahlreich. Dementsprechend stark ist ihr Einfluss auf deine Person, und sie werden sich mit allen Mitteln und Tricks bemühen, dich ins Verderben zu stürzen. Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) sagt im edlen Buch:

“Gewiß, der Satan ist euch ein Feind; so nehmt ihn euch zum Feind. Er ruft ja seine Anhängerschaft nur dazu auf, zu den Insassen der Feuerglut zu gehören.”

[35:6]

Zeit für Veränderung!

Es wird also schleunigst Zeit, die Satane von dir zu entfernen, denn sie stehen deinem Erfolg im Diesseits und im Jenseits im Weg! Gib in sha Allah dein bestes, um deine Lebensgewohnheiten zu ändern. Widme Zeit mehr für Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er), selbst wenn du nur in kleinen Schritten anfängst. Wir alle machen Fehler, dürfen aber nie vergessen, wofür wir eigentlich hier sind.

Das Betreten des Hauses

Bereits beim Betreten deiner Unterkunft kannst du ungebetene Gäste vermeiden, indem du Bismillah sagst. Der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) sagte nämlich:

“Wenn der Mann sein Haus betritt, und Allahs gedenkt, wenn er es betretet und etwas isst, dann sagt der Satan: “Ihr habt weder eine Unterkunft noch ein Abendmahl.” Und wenn er es betretet und Allahs beim Eintreten nicht gedenkt, dann sagt der Satan: “Ihr habt eine Unterkunft”, und wenn er dazu Allahs beim Speisen nicht gedenkt, sagt er: “Ihr habt eine Unterkunft und ein Abendmahl.””

überliefert bei Muslim

Was haben Bilder mit den Satanen zu tun?

Dass die Beschäftigung mit sinnlosen Dingen wie Fernsehen oder Musik hören die Satane anzieht, haben wir bereits geklärt. Ein weiterer wichtiger Punkt sind Bilder. Der Gesandte Allahs ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) hat nämlich nicht nur die Herstellung, sondern auch den Besitz von Bildern im Haus verboten.1überliefert bei At-Tirmidhi Ebenfalls sagte der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm):

“Die Engel betreten weder das Haus, in welchem ein Hund ist, noch das Haus, in welchem Bilder sind.”

überliefert bei Bukhari und Muslim

Hierbei geht es speziell um Bilder von Menschen bzw. anderen Lebewesen. Entfernt also sämtliche Poster, Gemälde, Fotos sowie Tischdecken o.Ä. aus eurem Haus, auf denen solche Dinge zu erkennen sind. Legt ihr viel Wert auf die Optik eurer Unterkunft, so könnt ihr Gemälde von z.B. Landschaften aufhängen oder eure Wand mit Farbe versehen. So habt ihr in sha Allah sowohl auf häuslicher als auch auf spiritueller Ebene eine schöne Atmosphäre. Wo keine Satane sind, ist nämlich Platz für die Engel.

Eine weitere Methode,…

…um die Satane aus dem Haus zu vertreiben ist nicht nur das Lesen des Korans selbst, sondern v.a. das Rezitieren der Sura Al-Baqarah (Die Kuh). Der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) sagte nämlich:

“Macht eure Häuser nicht zu Friedhöfen, denn der Shaytan flieht aus einem Haus, in dem Surat al-Baqarah gelesen wird.”

überliefert bei Muslim

Es existieren auch Meinungen, die es für gültig erklären, die Sura Al-Baqarah als Audiodatei abzuspielen, jedoch ist die Rezitation deutlich vorzuziehen.

Schutz in der Nacht

Was den Schutz in der Nacht angeht, so sagte der Gesandte Allahs ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm):

“Bedeckt die Gefäße, bindet die Wasserschläuche fest, schließt die Türen und löscht die Lampen aus, denn der Schaytan öffnet keine Wasserschläuche oder Türen oder deckt Gefäße auf.”

überliefert bei Muslim

Denkt also daran, diese Dinge vor Einbruch der Nacht zu vollziehen, wenn ihr euer Haus vor den Satanen schützen wollt.

lā ḥawla wa-lā qūwata illā bi-llāh

Natürlich dürfen wir nie vergessen, dass es weder Macht noch Kraft gibt außer durch die Erlaubnis von Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er). Er sagt nämlich im edlen Buch:

“Gewiß, über Meine Diener hast du keine Macht, außer wer dir von den Verirrten folgt.”

[15:42]

In sha Allah ist der Beitrag nützlich gewesen für einige Brüder und Schwestern. Möge Allah unser Wissen mehren, uns in der Religion befestigen und uns vor dem Übel der Shayatin bewahren.

Assalamu aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh.