Warum vergeht die Zeit so schnell?

Schaykh Sulaymān ar-Ruḥaylī wurde gefragt: Oh Schaykh! In der (heutigen) Zeit finden wir vor, dass die Zeit schnell vergeht. Wie kann man in seiner Zeit Segen erhalten? Seine Antwort ist gewaltig. Er sagte:

Die Zeit ist ist die Zeit. Aber die Angelegenheit (dreht sich hier) um den Segen. Wenn ihr (folgendes) verinnerlichen würdet, o Brüder:

Während der Abschiedspilgerfahrt begab sich der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) am Tag des Opferfestes zur Jamrat al-‘Aqabah und warf (die Steine) am Vormittag. Vormittags am Tag des Opferfestes. Und er schlachtete sein Opfertier. Er schlachtete (insgesamt) 63 Kamele mit seiner ehrenwerten Hand und Ali raḍyAllāhu 'anhu (möge Allāh mit ihm zufrieden sein) vervollständigte die Hundert. Sodann packte Ali raḍyAllāhu 'anhu (möge Allāh mit ihm zufrieden sein) mit an und die Kamele wurden enthäutet. Der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) befahl, von jedem Kamel ein Stück (zu bekommen). Es wurde dann in einem Kochtopf gesammelt und gekocht. Und ihr wisst, dass das Kamelfleisch zeitaufwendig ist. Danach trank er von der Soße und aß davon. Dann rasierte er ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) seinen Kopf, verteilte (seine Haare) unter den Menschen, stieg auf sein Reittier und ging auf dem Kamel zum geschützten Haus (Ka’bah), bis er dort ankam und den Tawaf al-Ifadah vollzog. All dies geschah, bevor zum Dhuhr-Gebet gerufen wurde!

Schaut auf den Segen der Zeit!

Ab dem Vormittag! Nicht ab dem Fajr (Morgendämmerung), nein! Ab dem Vormittag – die Hälfte der Zeit – bis zum Adhan vom Dhuhr hat er dies alles getan. Dann kehrte er nach Mina zurück und fand einige seiner Gefährten vor, die das Dhuhr-Gebet noch nicht verrichtet haben. Dann betete er ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) Dhuhr (als Imam) für sie vor, um ihnen einen Gefallen zu tun (oder eine Freude zu machen).

Das Geheimnis des Segens ist…

…die Wahrhaftigkeit Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) gegenüber! Sei wahrhaftig gegenüber Allah, dann wird deine Zeit gesegnet werden! Wer Allah gegenüber wahrhaftig ist und bei wem Allah in seinem Herzen Wahrhaftigkeit und Zuwendung vorfindet, dem wird Allah für ihn seine Zeit segnen. Desweiteren ist (es wichtig), bestrebt zu sein, keine Zeit zu verschwenden! In Wahrheit verschwenden wir Zeit und sagen dann: “(Wir haben) keine Zeit!”. Wir sind diejenigen, die sie verschwendet haben! Wenn wir sie für das, was Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) legitimiert hat, ausnutzen würden, würden wir viel Zeit vorfinden und Allah würde unsere Zeit segnen.

Und was darauf deutet, ist die Aussage des Propheten ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm):

“Wer Gefallen daran hat, dass ihm seine Versorgung vermehrt und seine Lebensdauer erweitert wird, der soll seine Verwandschaftsbande pflegen.”

überliefert bei Bukhari und Muslim

Erklärung dazu

“Wer Gefallen daran hat, dass seine Versorgung erweitert” also sein Risq vermehrt wird, “…und seine Lebensdauer erweitert wird”, hierzu sagen einige Gelehrte, dass die Bedeutung von “und seine Lebensdauer erweitert wird” ist, dass seine Zeit gesegnet wird, sodass er in wenig Zeit viele Taten verrichtet. Als ob er viele Jahre gelebt hat. Und manche Leute des Wissens sagten “Nein! Das, was mit seiner Lebensdauer gemeint ist, ist die Lebensdauer, die die Engel mit sich tragen. Was jedoch seiner Lebensdauer in der wohlbehüteten Tafel (al-Lauh al-Mahfudh) angelangt, so ist diese (bereits) entsprechend seiner Taten.”

So beträgt sie (seine Lebensdauer) bei den Engeln 60 Jahre. Er (seine Seele) wird Anfang 60 genommen. Das ist das, was die Engel (an Wissen) besitzen. Wenn er seine Verwandschaftsbande gepflegt hat, wird (seine Seele) mit 70 Jahren genommen. Das bedeutet nicht, dass seine Lebensdauer in der Vorherbestimmung in der damaligen Ewigkeit, die Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) wusste und aufschrieb, sich ändert. Nein! Das, was sich ändert, ist das, was sich bei den Engeln befindet! Das, was sich in der wohlbehüteten Tafel befindet, stimmt (mit seinen Taten) überein!

Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) wusste,…

…dass er seine Verwandschaftsbande pflegen und das 70. (Lebensjahr) erreichen wird! Das Geschriebene (beinhaltet), dass er die 70 (Jahre) erreichen wird. Und diese Aussage ist stark! Aber einige Leute des Wissens – und das ist der springende Punkt, (auf) den ich (eingehen) wollte – sind der Meinung, dass mit der Verlängerung der Lebensdauer der Segen im Leben gemeint sei, sodass er in seinem Leben das verrichtet, was er seinesgleichen (trotz) ähnlicher Lebensdauer nicht verrichtet. Der springende Punkt ist, dass die Wahrhaftigkeit gegenüber Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) und das Investieren der Zeit in den Gehorsam Allahs subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) Gründe für die Erhaltung des Segens in der Zeit sind.