Dua auswendig lernen: Meine Methode

Heute möchte ich euch meine Methoden vorstellen, um Bittgebete bzw. Dua auswendig zu lernen. Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) sagt im Koran sinngemäß:

“Und euer Herr sprach: “Bittet Mich; Ich will eure Bitte erhören. Die aber, die zu überheblich sind, um Mir zu dienen, werden unterwürfig in Dschahannam eintreten.” [40:60]

Was bedeutet das Wort “Dua”?

Dua bedeutet soviel wie “rufen”, bzw. “um etwas bitten”. Bittgebete gibt es für jede Situation, für jede Angelegenheit. Bittgebete spricht man nach den Pflichtgebeten, vor dem Schlafen, nach dem Aufwachen, vor dem Essen, Trinken, Autofahren,… für so gut wie jede Handlung gibt es ein Bittgebet! Das Bittgebet an sich ist ein Gottesdienst, eine Ibaadah, dementsprechend wird es auch belohnt. Folgendes Dua rezitieren wir täglich in der Sura Al-Fatiha:

“Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe.” [1:5]

Das Streben nach Wissen ist für uns Muslime eine Pflicht, außerdem sollten wir uns stets bemühen, unseren Iman zu vervollkommnen und den Segen Allahs subhanahu wa ta’ala in jeder Sache zu erhalten.

Dua lernen ist nicht schwer

Grundsätzlich kann man Dinge auswendig zu lernen, völlig unabhängig von Ort und Zeit. Jedoch gibt es eine Hand voll Tipps und Tricks, die man anwenden kann, um schneller eine Vielzahl an Dua für die unterschiedlichsten Situationen auswendig zu lernen.

Als ich noch relativ neu im Islam war, kannte ich nur zwei bis drei Bittgebete. Beispielsweise diese vor dem Betreten und dem Verlassen der Moschee und vor dem Essen. Eines Tages bekam ich das Buch “Hisnul Muslim” geschenkt, ein großartiges Werk voll von Bittgebeten, die aus Koran und der authentischen Sunnah stammen. So beschäftigte ich mich mehr damit und subhanAllah dann wurde mir klar, was für einen Stellenwert Bittgebete im Alltag eines Muslims haben sollten.

Also begann ich folgendermaßen zu Lernen

Da ich Schwierigkeiten damit hatte, mir eine feste Zeit einzuplanen um mich dann Hinzusetzen und zu Lernen, habe ich beschlossen, die Bittgebete zur jeweils passenden Situation abzulesen. Das war deutlich leichter. Zum Beispiel: Kurz bevor ich das Haus verlassen habe, las ich das entsprechende Bittgebet, erst dann öffnete ich die Tür und verließ meine Wohnung. Das gleiche machte ich vor dem Betreten meiner Wohnung. In diesem Fall:

„O Allah ich bitte Dich um das Beste des Eintretens und das Beste des Verlassens. Im Namen Allahs treten wir ein und im Namen Allahs verlassen wir und in unseren Herrn legen wir unser Vertrauen“ [Abu Dawud, Das Buch des guten Benehmens, Hadith 5096]

Ich integrierte die Bittgebete also schon jetzt in meinen Alltag. Durch das beständige Wiederholen dieser Phrasen hatte ich die Bittgebete irgendwann im Kopf, ohne dass es mir aufgefallen ist. Alhamdulillah. Anfangs lernte ich die Bittgebete auf Deutsch, jedoch ist es deutlich vorzüglicher, diese auf Arabisch zu lernen. Druckt euch die Bittgebete aus und nehmt sie mit für Unterwegs (unten findet ihr einen Downloadlink als PDF), alternativ könnt ihr euch auch eine App herunterladen und die Bittgebete von dort aus ablesen. Oder ihr öffnet einfach eine Webseite wo das Bittgebet steht und macht einen Screenshot, sodass ihr das Bittgebet immer schnell abrufbereit habt.

Eine weitere Methode, um Dua zu lernen

Eine ebenfalls gute Methode ist es, die Bittgebete anzukleben. Beispielsweise könnt ihr neben der Eingangstür eures Badezimmers das Bittgebet fürs Betreten ankleben, und dann zwingt ihr euch jedes mal, zuerst das Dua abzulesen. Vorher setzt ihr keinen Fuß herein. Maximal drei bis vier Tage, und habt es auswendig. Viele Moscheen haben die Bittgebete für das Betreten- und Verlassen ebenfalls an der Tür fixiert, jedoch ist das umstritten, da man das Aufhängen als eine Herabwürdigung sehen könnte. Falls ihr diese Methode nutzen wollt, achtet auf jeden Fall darauf, das Bittgebet von der Tür / Wand zu nehmen, nachdem ihr es auswendig gelernt habt. Ansonsten schaut eben vor jeder Handlung, z.B. vor dem Verlassen der Wohnung kurz aufs Handy und lest das Bittgebet ab. Zwingt euch, es dauert nicht lange bis ihr es dann auswendig habt! Vergesst außerdem nicht, wie wichtig die Bittgebete sind.

Beständigkeit

Seid beständig in eurem Vorhaben und versucht jeden Tag, einige Bittgebete vor den jeweiligen Handlungen abzulesen. Bevor man einschläft sagt man “Bismika Allahumma Amutu Wa Ahya”, nachdem man aufwacht sagt man “Al-hamdu lil-lahi-l-ladiī ahyana ba’da ma amatanawa ilayhi-n-nusur.” und und und… Dann wird sich der Lernerfolg in sha Allah schon nach kürzester Zeit einstellen! Bittet außerdem Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) täglich darum, euer Wissen zu mehren.

Downloadlinks

>> Klick hier, um dir die wichtigsten Bittgebete als PDF-Datei herunterzuladen.
>> Klick hier, um dir das Buch “Hisnul Muslim” als PDF-Datei herunterzuladen.

Am praktischsten ist es, sich das Buch “Hisnul Muslim” als Taschenbuch zu kaufen. Unter diesem Link kannst du es dir günstig erwerben.