Bist du manchmal faul beim Lernen?

“Ich bemerke an mir, dass ich im Streben nach Wissen und im Wiederholen des Korans schwach geworden bin. Was soll ich tun?”

Antwort: Unser Shaykh, Ibn Baz raḥimahullāh (möge Allāh ihm gnädig sein) wurde mal etwas gefragt. Der Fragesteller sagte ihm: O Shaykh! Ich sehe, dass ich in meiner Religiösität schwach geworden bin. So sagte er raḥimahullāh (möge Allāh ihm gnädig sein): Und wer ist davon befreit? Wir sind alle so wie dieser Mann. Wer bleibt in jedem Zeitpunkt seines Lebens auf der selben Stufe? Dem Menschen stellen sich Hindernisse entgegen, die ihn schwächen. Der entscheidende Punkt jedoch ist, dass er darauf aufmerksam wird, sich selbst behandelt und sich beeilt, seine Seele zu stärken. Ja! Manchmal ist die Seele annehmend und voller Eifer. Und manchmal wird sie schwach. Diese Angelegenheit hat Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) bei den Menschen so angeordnet. Der Mensch nutzt die Zeit des Eifers aus. Und wenn eine Schwäche auftritt, behandelt er sich selbst. Aber er bürgt ihr nichts auf, was sie nicht erträgt, und er geduldet sich und hält es standhaft aus.

Und von den Angelegenheiten, die diese Sache heilt: Dass du dir einen Gefährten nimmst, der im Streben nach Wissen besser ist als du. Er soll mehr Eifer haben und bestrebsamer sein als du. Denn dieser Gefährte ermutigt dich, diesen Weg zu gehen. Und wenn er Schwäche bei dir bemerkt, nimmt er dich an die Hand. Wenn er bei dir Unachtsamkeit sieht, erinnert er dich. Wenn er Faulheit bei dir sieht, motiviert er dich. So nimmst du dir einen Begleiter oder zwei oder drei und schaust nach demjenigen, der besser ist als du, damit du dich mit ihnen (in der Stufe) erhebst. Das ist etwas Erprobtes in der Behandlung der Schwäche auf dem Weg des Strebens. Wenn dem Menschen Schwäche widerfährt – wie wir erwähnt haben – sollte er nicht die Hoffnung aufgeben. Sonst führt die Schwäche zur nächsten Schwäche, bis er vielleicht bis zur Beendigung des Strebens nach Wissen gelangt. Der Mensch kennt seine Lage und behandelt sie mit der richtigen Methode. Und wenn eine Schwäche auftritt, behandelt er sie mit dem, was der Situation entspricht. Und dazu gehört – wie wir erwähnt haben – dass man sich eine fromme Begleitung sucht, die ihm in den religiösen Angelegenheiten behilflich ist.

Antwort von Schaykh Sulaymān ar-Ruḥaylī raḥimahullāh (möge Allāh ihm gnädig sein)