Allahs Strafe wird jeden treffen!

Rettet euch selbst! Rettet eure Töchter und Ehefrauen! Rettet eure Maharim (Pl. von Mahram)! Bevor euch etwas vom Zorn Allahs überrascht, das ihr nicht ertragen könnt.

Bei Allah!

Wenn jemand, der vor 10 Jahren lebte, kommen und dann unsere Frauen anschauen würde, so würde er einen großen Unterschied zwischen den Frauen zu jener und den Frauen zu dieser heutigen Zeit bemerken. Die Ummah hat sich verändert!

Die Zeiten haben sich geändert. Die Kleidung hat sich geändert. Dies alles aufgrund der Nachlässigkeit, des Desinteresses und der Verantwortungslosigkeit der Männer gegenüber den Frauen und die nicht vorhandene Wachsamkeit der Mütter gegenüber ihren Töchtern. Wenn die Mutter ihre kleinen Töchter mit Nacktheit, schlechter Kleidung und Fitnah-Kleidung erzieht und wenn die Leute der Häuser mit diesen Dingen aufwachsen, wie kann man dann für die Ummah auf eine gute, von der Versuchung befreiten Zukunft hoffen?

Die Fitnah zerstört uns!

Wenn wir es zulassen, dass die Fitnah (Versuchung) sich unter uns verbreitet und in unsere Häuser und unsere Gesellschaft eintrifft, so sind wir alle zerstört! Wahrlich, Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) sagt:

Und hütet euch vor einer Versuchung, die nicht nur besonders diejenigen von euch treffen wird, die Unrecht taten.

[8:25]

Wenn die Sünden und das Verwerfliche offenkundig und nicht verändert werden, so wird die Strafe die Allgemeinheit treffen. Sowohl den Guten als auch den Schlechten. Den Schlechten, weil er ungehorsam war. Und den Guten, weil er das Verwerfliche nicht untersagt und nicht das erfüllt hat, was Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) ihm befohlen hat. So wird die Strafe alle umfassen und bei Allah suchen wir die Zuflucht. Es obliegt uns, Allah zu fürchten.

Fürchtet Allah, oh ihr Frauen!

Empfiehlt euch einander die Wahrheit und die Geduld. Seid geduldig gegenüber der Versuchung! Entblößt euch nicht wie die schlechten und seltsamen Frauen, die sich entblößt haben und sagen: “Das ist Übertreibung! Das ist Übergenauigkeit! Das ist aus der Steinzeit!” etc.! Sie beschreiben den Islam mit diesen Eigenschaften! Sie beschreiben denjenigen, der an dem Islam festhält, mit diesen Eigenschaften! Wir sollten aber geduldig sein und diesen Leuten und ihren Aussagen keine Aufmerksamkeit schenken. Vielmehr halten wir an unserer Religion und unserem Akhlaq fest, damit wir vor der Strafe Allahs subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) errettet werden.

Oh ihr Frauen, fürchtet Allah! Fürchtet Allah! Fürchtet Allah bezüglich eurer Selbst! Fürchtet Allah bezüglich euren Töchtern und denen, die um euch sind! Fürchtet Allah! Rettet die Gesellschaft vor einer bevorstehenden Strafe, außer wenn Allah uns erbarmt. Ich bitte Allah, uns Erfolg zu guten Aussagen und Taten zu geben.

Friede und Segen seien auf unserem Propheten Muhammad ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm), auf seiner Familie und seinen Gefährten allesamt.

Aus einer Audioaufnahme von Schaykh Ṣāliḥ al-Fauzān raḥimahullāh (möge Allāh ihm gnädig sein)