10 Tipps: Nie wieder Fajr verschlafen

Das Fajr-Gebet hat im Islam eine großartige Stellung. Deshalb sollten wir unser Bestes geben, es nicht zu verpassen. Nachfolgend habe ich 10 Tipps aufgelistet, die euch in sha Allah dabei helfen, zum Frühgebet aufzustehen.

1. Aufrichtigkeit

Einer der wichtigsten Faktoren ist die Aufrichtigkeit zu Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) und die damit verbundene Absicht, das Fajr-Gebet pünktlich zu verrichten. Erinnert euch an die gewaltigen Vorzüge, die mit diesem Gebet verbunden sind. Der Prophet ṣallallāhu 'alayhi wa sallam (Segen und Friede Allāhs sei auf ihm) sagte zum Beispiel:

“Die beschwerlichsten Gebete für die Heuchler sind das Isha-Gebet und das Fajr-Gebet, doch wenn sie wüssten, was sie beinhalten, würden sie kommen, selbst wenn sie kriechen müssten.”

überliefert bei Imam Ahmad, al-Musnad, 2/424; Sahih Al-Jami, 133

“Das beste Gebet bei Allah ist das Fajr-Gebet am Freitag in der Gemeinschaft.”

überliefert von Abu Na’im in al-Hiyah, 7/207, und in al-Silsilah al-Sahihah, 1566

“Wer auch immer Fajr betet, ist unter dem Schutz Allahs. Bringt euch nicht in eine Situation, in der Allah euch für eure Nachlässigkeit zur Rechenschaft ziehen muss.”

überliefert von Al-Tabarani, 7/267; Sahih Al-Jami, Nr. 6344

Wisset außerdem, dass das absichtliche Unterlassen eines Gebetes eine gewaltige Sünde ist. Bittet Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) um Hilfe, euch das Aufstehen zum Fajr-Gebet zu erleichtern und gebt euch größte Mühe, dieses Ziel zu erreichen.

2. Frühzeitig schlafen gehen

Ein weiterer, wichtiger Faktor ist das frühzeitige Schlafengehen am Abend. Selbstverständlich ist es nicht leicht, zum Frühgebet aufzustehen, nachdem ihr nur wenige Stunden geschlafen habt. Klingt der Wecker jedoch, und ihr habt bereits mindestens 6 Stunden Schlaf hinter euch, wird es überhaupt kein Problem darstellen.

3. Wudhu vor dem Schlafengehen verrichten

Vergewissert euch, die Gebetswaschung zu verrichten, bevor ihr schlafen geht. In sha Allah wird das dazu beitragen, dass ihr leichter für das Fajr-Gebet aufstehen könnt. Praktiziert die bekannten Sunnah-Handlungen vor dem Einschlafen und macht Dua zu Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er).

4. Zu viel essen vor dem Schlafen vermeiden

Essen macht schläfrig und träge. Verzichtet auf schwere Kost am Abend, da ihr sonst noch tiefer und fester schlafen werdet.

5. Vor dem Schlafengehen etwas trinken

Ich denke, dieser Trick erklärt sich von selbst: Trinkt ein Glas Wasser vor dem Schlafengehen (nicht zu viel!), und ihr werdet automatisch das Bedürfnis verspüren, nach dem Klingeln des Weckers aufzustehen. Nichtsdestotrotz steht ihr einzig und allein für Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) auf. Vergewissert euch immer, die richtige Absicht zu haben, denn es handelt sich hierbei lediglich um eine Hilfestellung, um das Aufstehen für das Gebet zu erleichtern!

6. Mittagschlaf

Ein Mittagschläfchen ist eine gute Möglichkeit, fehlenden Schlaf auszugleichen bzw. Kraft zu tanken. Solltet ihr die Möglichkeit haben diesen zu vollziehen, seid euch sicher: Das Aufstehen zum Frühgebet wird euch mit Sicherheit leichter fallen.

7. Mehrere Wecker stellen

Stellt euch nicht nur einen Wecker, sondern mehrere! Ich stelle mir beispielsweise einen Wecker um z.B. 5:30 Uhr, einen zweiten um 5:35 Uhr und einen dritten um 5:40 Uhr. Legt den Wecker (bzw. euer Handy) weit weg vom Bett, sodass ihr aufstehen MÜSST, um diesen auszuschalten. Achtet außerdem auf eine hohe Weckerlautstärke, um zu versichern, dass ihr diesen auch hört. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Stellt den Wecker 30 Minuten vor Fajr, um Qiyam-al-Layl zu beten. Ihr befindet euch dann im letzten Drittel der Nacht und schlagt zwei Fliegen mit einer Klappe.

8. Direkt nach dem Aufwachen an Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er) erinnern

Dadurch löst ihr einen der Knoten des Satans und verringert seinen negativen Einfluss erheblich. Das Aufstehen wird euch in sha Allah viel leichter fallen, wenn ihr direkt nach dem Aufwachen Allahs gedenkt, und sei es nur ein Bismillah. Probiert es aus! Übrigens, manchmal kann es helfen, den Adhan zu verwenden, statt einem normalen Handyklingelton. Dadurch erinnert ihr euch nämlich automatisch an Allah subḥānahu wa ta'āla (verherrlicht und erhaben sei Er).

9. Sofort aufstehen

Wenn der Wecker klingelt, steht auf! Dreht euch nicht noch mal zur Seite, während ihr euch einredet, ihr würdet doch bloß nochmal zwei Minuten schlummern. Dies ist einer der Tricks vom Teufel, auf den ich selbst schon ein paar mal reingefallen bin. Gerade wenn ihr besonders müde seid, kann euch dieser Fehler zum Verhängnis werden.

10. Licht anschalten

Je nach Möglichkeit sollte man unmittelbar nach dem Aufwachen dafür sorgen, das Licht einzuschalten. Dadurch wird die Müdigkeit vertrieben, und sei es nur die Nachtlampe.

In sha Allah hilft euch dieser Beitrag, nie wieder das Fajr-Gebet zu verpassen. Wer weitere Tipps auf Lager hat, kann ihn gern in die Kommentare posten. Teilt den Beitrag und tragt dazu bei, dass die Ummah zum Fajr aufsteht! Assalamu aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Umfrage

[Neu] Ich verschlafe das Fajr-Gebet...

» Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...